Uli Baur

wohnt in Eriskich

Bauingenieur (FH)

Gemeinderat seit 2009

Vorsitzender der FWV Eriskirch

“Ich werde mich besonders für eine familienorientierte bauliche Entwicklung einsetzen, die den dörflichen Charakter Eriskirchs berücksichtigt”

Julia Bühle

wohnt in Schussenreute

Apothekerin

Gemeinderätin seit 2019

“Die Förderung der Belange von Familien ist mir sehr wichtig. Dazu gehört auch die stetige Verbesserung von ÖPNV und des Radwegenetzes im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung der Gemeinde.”

Cornelia Elflein

wohnt in Schussenreute

Landschaftsarchitektin

Gemeinderätin seit 2019

2. Vors. Gärtnerkreisgruppe

“Unsere Region ist wunder-schön. Ich setze mich dafür ein, sie für uns und unsere Gäste zu erhalten und besser erlebbar zu machen. Gute Freiraumgestaltung ist Lebensqualität für alle”

Katja Hepp

wohnt in Mariabrunn,

Personalreferentin bei der Stadt Friedrichshafen

Gemeinderätin seit 2019

aktiv im Jugendclub Kallers und bei den Ministranten

“Die Interessen der jungen Eriskircherinnen und Eriskircher sowie die Förderung der Vereine liegen mir besonders am Herzen”

Florian Gottwald

wohnt in Schlatt

Dipl.-Ing. (FH) Mechatronik

Gemeinderat seit 2021

kath. Kirchengemeinderat

“Die bauliche Entwicklung und der Erhalt des dörflichen Charakters sind mir ein wichtiges Anliegen. Dies gilt auch für die Verbesserung des ÖPNV und des Radwegenetzes” 

Petra Rozanowske

Schussenreute,

Fitnesslehrerin, Allrounder

Gemeinderätin seit 2014

2. Vors. des TSV Eriskirch, Kassiererin der Abt. FFG-TSV

“Die Entwicklung der Kultur, der Jugend und des Miteinanders in Eriskirch liegen mir am Herzen. Dafür setze ich mich ein”

Hannes Walzer

wohnt in Eriskirch

Ingenieur für Gebäudetechnik

Vorstandsmitglied in der Musikkapelle Eriskirch

Gemeinderat seit 2019

“Mein Ziel ist es, das kulturelle Leben in Eriskirch zu fördern. Die städtebauliche Entwicklung unserer Gemeinde sehe ich als wichtige Aufgabe an”

Egon Wetzel

wohnt in Eriskirch

Dipl.-Verwaltungswirt (FH)

Gemeinderat seit 2019

kath. Kirchengemeinderat, 2. Vors. Kirchenchor Eriskirch

“Die Art und das Maß von Neubauten prägt das Ortsbild für lange Zeit. Deshalb sollten die Bürger bei der Festlegung von Bauvorschriften stärker mit einbezogen werden”